ADtiDude

Marketing // Communication // Lead Management


Hinterlasse einen Kommentar

Der Leserbrief als PR-Instrument

Vor allem kleine Unternehmen haben die Problematik, dass deren Inhaber weder Zeit für eigene PR, noch Geld für professionelle PR-Agenturen haben. Oftmals sind der Geschäftsführer oder, wenn überhaupt vorhanden, der Marketingleiter so sehr im operativen Geschäft beansprucht, dass dieses wichtige Thema hinten anstehen muss. Hier ein einfacher, aber effektvoller Tipp:

Reagieren Sie auf aktuelle Geschehen und Themen mit einem Leserbrief!
Einen Leserbrief können Sie als Experte oder Branchenkenner jederzeit in ihren lokalen Medien oder in branchenrelevanten Fachmagazinen platzieren. Zwar obliegt der Leserbrief der Gunst der Redaktionen und kann unter Umständen auch radikal gekürzt oder nur auszugsweise erscheinen, er ist aber dennoch ein schnelles und effektives Mittel, um Ihr Unternehmen oder Ihre Dienstleistung kostenfrei in der lokalen Presse zu benennen und potentielle Kunden durch besondere Marktkenntnisse zu überzeugen.

Nutzen Sie deshalb die Chance auf Trends in Ihrer Branche, aktuelle Vorgänge in Ihrer Region oder in hitzigen Fachdiskussionen als Experte und Branchenkenner Position zu beziehen. Aber Vorsicht: Die Veröffentlichung eines Leserbriefes ist keineswegs garantiert. Und selbst wenn Ihr Leserbrief veröffentlicht wird, kann es sein, dass er nur zitiert wird oder auf ein simples Minimum gekürzt erscheint!

Gute PR kann durch nichts ersetzt werden. Aber wenn Sie entweder über zu wenig Zeit oder zu wenig Ressourcen verfügen, dann ist der Weg über einfache und kostenlose PR-Instrumentarien, wie dem Leserbrief als Unternehmens-Statement, besser als der komplette Verzicht auf Öffentlichkeitsarbeit.

Advertisements